Auf der Seekarlspitze - Rofanrunde


Jan
13
2014

Wetterspitze Pflerschtal, 2.709 m

geschrieben am 13. Januar 2014 von Robert

Schon in den frühen Morgenstunden machten wir uns gestern auf dem Weg ins benachbarte Südtirol. Via Innsbruck, Brenner und Gossensass ging`s hinein ins Pflerschtal.

Vom Parkplatz vor der Mautstelle geht`s zuerst den Forstweg bzw. der Rodelbahn entlang Richtung Allrissalm, die wir in einigen Kehren (oder Waldabkürzungen) erreichen.
Nach der Alm in südlicher Richtung öffnet sich nach dem Waldstück das Alrisstal. Der erste Anstieg ist etwas steiler, anschl. folgt jedoch wieder flacheres Gelände. Geradeaus weiter bis unter den steilen Hang, der zur Maurerscharte hinaufführt. Von der Scharte geht`s links noch ein Stück mit Ski am Westrücken Richtung Gipfel. Das letzte Stück geht`s dann zu Fuß steil zum Gipfelkreuz der Wetterspitze, 2.709 m.

Während des Aufstiegs hatten wir schon eine Nordrinne für die Abfahrt im Auge und in der Hoffnung dort auch sicherere Verhältnisse vorzufinden, packten wir uns unsere Ski auf den Rucksack und nahmen diese mit bis zum Gipfel. In herrlichem Pulver in einer der Nordrinnen ging`s wieder retour in Richtung Allrissalm.

3 Reaktionen zu “Wetterspitze Pflerschtal, 2.709 m”

  1. 1.
    avatar
    fullhannes


    Schweine!

  2. 2.
    avatar
    Herbert


    unglaublich, das habt ihr super erwischt! Da kann so mancher Nordtiroler schon ganz schön neidisch nach Süden blicken!

  3. 3.
    avatar
    Robert


    Ja, hat sich definitiv ausgezahlt in den Süden zu fahren!
    Fullhannes! Jetzt wirds schön langsam Zeit das wir mal wieder zusammen aufheiteln 😉

Einen Kommentar schreiben