Feldalphorn und Schwaigberghorn inmitten der Kitzbueheler Alpen

Tourenwelt.at - Blog


Nov
5
2023

Wir verabschieden uns, danke für eure Treue!

geschrieben am 5. November 2023 von Chris
Liebe Leserinnen und Leser,

mit der Wintersaison 2023/2024 werden wir nach reiflicher Überlegung den Tourenbereich von tourenwelt.at schließen. Wir haben dieses Projekt im Jänner 2006 als junge Skitourengeher mit viel Engagement und Eifer begonnen. Doch im Laufe der Zeit hat sich einiges verändert, wir haben uns in anderen Projekten engagiert, Jobs gewechselt und Familien gegründet. Es wurde für uns immer schwieriger, die Zeit und die Motivation aufzubringen, die Tourenbeschreibungen, GPS-Tracks und Fotos so aktuell zu halten, wie wir es gerne hätten.

Natürlich sind und bleiben wir begeisterte Skitourengeher und Bergsteiger. Deshalb führen wir den Tourenwelt-Blog, auf dem ihr gerade gelandet seid, bis auf weiteres weiter.

Wir wünschen euch wie immer viel Spaß bei euren Touren und bedanken uns für eure Treue, eure Beiträge und die vielen schönen Begegnungen in den letzten 17 Jahren!

Euer Stefan & Chris

Mrz
5
2023

Lämpersberg, 2.202m (Wildschönau)

geschrieben am 5. März 2023 von asti

Verhältnisse am Sonntag waren bescheiden, zumal ab der Waldgrenze dichter Nebel herrschte und nur der Gipfel ganz leicht aus dem Nebel ragte. Schnee im Aufstieg noch ok, die Wiesen apern aber schon ziemlich aus. Entlang des Forstweges dürfte es noch einige Zeit gehen. Die Abfahrt über die Trettalm zeigte einerseits stark wechselnde Schneeverhältnisse (N-Pulver, Rest mit Kruste) und Nebel bis oberhalb der Alm. Im unteren Bereich dann ebenfalls schon wenig Schnee.

Fazit: geht noch, aber etwas Neuschnee würde gut tun.

Jan
30
2023

Brechhorn „kurz“

geschrieben am 30. Januar 2023 von asti

Sonntag Vormittagstour auf das Brechhorn unter Zuhilfenahme der KiWest Gondelbahn mit anschließender Skitour vom Brechhornhaus zum Gipfel.
Schneeverhältnisse und Wetter waren traumhaft, die Abfahrt über Schledern ging 1A! Der kurze Gegenanstieg wieder rauf zum Brechhornhaus erhöhte die Freude auf die knusprigen Hendl, die vor der Hütte gegrillt wurden -;)

Fazit: Das Brechhorn ist wirklich immer einen Abstecher wert, speziell durch die Höhenlage und die Exposition ist auch die Abfahrt fast immer top.

Jan
28
2023

Schneegrubenspitze

geschrieben am 28. Januar 2023 von asti

Verhältnisse im kurzen Grund der Kelchsau ebenfalls sehr gut, Aufstieg ab dem GH Wegscheid problemlos möglich. Waren heute auf der Schneegrubenspitze bei wirklich dichtesten Nebel – so dass die Abfahrt regelrecht zu suchen war. Erst ab der Waldgrenze ging’s dann perfekt im Pulver.

Jan
27
2023

Sonnenjoch, 2.292m

geschrieben am 27. Januar 2023 von asti

Verhältnisse aktuell im langen Grund der Kelchsau gut, wenngleich die wenigen Sonnenstunden im Bereich der Neualm schon einen Deckel ausgebildet haben. Schneelage ab Brennhütte sehr gut. Niederjochkogel und Sonnenjoch schon sehr viel begangen.

 

Jan
21
2023

Skiroute Moderer – Brandstadl

geschrieben am 21. Januar 2023 von asti

Verhältnisse nach den jüngsten Schneefällen im Aufstieg sehr gut – Abfahrt eher nicht zu empfehlen. Ab Scheffau Talstation 5km/940HM bis Bergstation.

Dez
20
2022

Brandstadl

geschrieben am 20. Dezember 2022 von asti

Eine sichere Empfehlung auch bei wenig Schnee im Gelände ist der Brandstadl ab Söll oder Scheffau (Moderer). Eigentlich immer gleich „angespurt“ sobald es geht, zeigte sich diese Tour am Sonntag von ihrer besten Seite. Von der Stampfanger-Kapelle in Söll ging es vorbei am Bergdoktor-Haus über den Bromberg hinauf auf den Brandstadl. Für gute Ski ist die Abfahrt definitiv noch nicht zu empfehlen, dafür aber bietet sich die Kombination mit der SkiWelt Wilder Kaiser – Brixental an um zurück an den Ausganspunkt an der Talabfahrt in Söll zu kommen (Liftkarte erforderlich). Selbes gilt auch, wenn man von Scheffau aus über die Moderer auf den Brandstadl steigt – auch hier ist die Abfahrt auf der Skipiste klar vorzuziehen.

Dez
9
2022

Skitouren – Vortragsabend für Einsteiger und Fortgeschrittene

geschrieben am 9. Dezember 2022 von asti

Jetzt, wo die neue Tourensaison in den Startlöchern steht, möchten wir euch folgenden Infoabend empfehlen:

Themen:
Tourenplanung und Durchführung, Notfall Lawine und Matarial

13.12.2022 – ab 18.30 Uhr (Beginn 19 Uhr)
6305 Itter
Turnsaal Itter (Eingang Pavillion)

Eintritt frei!

Anmeldung bitte unter andi.gastl@gmx.at oder +436642142101

Mrz
21
2022

Schafsiedel (Kelchsau)

geschrieben am 21. März 2022 von asti

Waren am Sonntag noch am Schafsiedel, vom kurzen Grund der Kelchsau:
Die Verhältnisse ab dem GH Wegscheid sind eigentlich noch gut, dem Frühjahr entsprechend. Im ersten Waldstück ist eine Tragepassage (Hangrutsch vom letzten Sommer), sonst liegt eine sehr gute Schneedecke. Zwar ist am Morgen alles fest angefroren und teilweise rutschig zu gehen (evt. Harscheisen mitnehmen), im oberen Bereich der Tour allerdings noch tip-top. Aufgrund der langen Schönwetterphase ist alles zerfahren, mit ein wenig Geduld und Firn geht es aber trotzdem gut. Wenn man entlang der Winter-Abfahrt fährt, muss am GH Wegscheid der Bach gequert werden oder alternativ bis ans Ende des Forstweges gefahren und im Anschluss die kurze Strecke zurück zum Auto gegangen werden.

Fazit: Früher aufstehen!

Mrz
12
2022

Niederjochkogel (Kelchsau)

geschrieben am 12. März 2022 von asti

Verhältnisse sind ab der Erla Brennhütte noch gut, der erste Aufstiegshang ist zwar voll in der Sonne und durch die nächtliche Ausstrahlung stark angefroren, Schnee liegt aber noch mehr als genug. Die obersten Hänge waren pulvrig, unten Firn aber stark befahren.

 

Mrz
3
2022

Sonnspitze im Auracher Graben

geschrieben am 3. März 2022 von tanja

Wirklich traumhafte Verhältnisse sind aktuell im Auracher Graben zu finden. Der letzte Neuschnee ist ja schon eine Zeit her, hält sich aber bei diesem Traumwetter perfekt. Hinauf zur Hochwildalm ist zwar mehr los, aber oberhalb der Hütte verteilt es sich gut. Mein Ziel war die Sonnspitze, 2.062m – hier hab ich dann bei der Abfahrt auch richtig gute Bedingungen vorgefunden. Was mich aber am meisten beeindruckte war die enorme Gipfelwechte, wirklich schön anzusehen, aber die Stürme im Februar haben schon richtig „gearbeitet“.
Denke schon, dass es noch länger so gut geht 😉

Feb
21
2022

Salzachgeier – Schwebenkopf

geschrieben am 21. Februar 2022 von asti

Auch wenn es im Inntal schon vereinzelt grün wird – in den Tälern ist noch tiefster Winter!
Genau so könnte ich es beschreiben, als wir gestern früh in den kurzen Grund der Kelchsau gefahren sind. Schon am Gasthof Wegscheid, 1.144m waren die Bäume ganz leicht angezuckert, darunter liegt eine ordentliche Altschneedecke. Der Winterweg zur Neuen Bamberger Hütte ist perfekt zugeschneit, oberhalb der Hütte präsentierte sich die Landschaft tief winterlich. Wenige Zentimeter frischer Pulver – teils verweht – in Kombination mit tollen Wettermix aus Licht und Schatten, einfach „bärig“.

Zunächst ging es über das Markkirchl zum Salzachgeier. Keine Spur, kein Mensch in Sicht. Nach der Abfahrt über den Salzachursprung ging es erneut bergauf zum Schwebenkopf – auch hier, selbes Bild, teilweise unberührte Natur. Über die weiten Böden der Roßwildalm bei solchen Verhältnissen abzufahren ist schon was besonderes.

Diese Woche soll´s ja wieder schneien…

Feb
16
2022

Ellmauer Tor

geschrieben am 16. Februar 2022 von tanja

Am Sonntag war ich spontan am Ellmauer Tor. Trotz meiner recht späten Startzeit (nach 9 Uhr) war recht wenig los. Schnee liegt natürlich genug, auch in der Nacht hat es ordentlich angezogen. Die Spur oberhalb der Gaudeamushütte war glatt, die meisten Tourengeher waren mit Harscheisen unterwegs. Weiter oben ging es dann besser, auf dem Harschdeckel lag eine ganz dünne Neuschneeschicht. Auch die Abfahrt war überraschend gut, zumal die Sonne richtig gearbeitet hat und es schon in Richtung Firn ging.

Feb
8
2022

Schwarzkogel Skitour am 08.02.22

geschrieben am 8. Februar 2022 von Joe

Bockschnee und windig, aber trotzdem schön 🙂

 

Feb
7
2022

Bichlalm- Stuckkogl- Abfahrt Pletzergraben

geschrieben am 7. Februar 2022 von Joe

gestern hatten wir eine traumhafte Abfahrt in den Pletzergraben nach Fieberbrunn vom Stuckkogl, Aufstieg vom Bichalmlift, außergewöhnlich gute Bedingungen und relativ sichere Verhältnisse.