WESTALPEN-X - Alm la Peule


Mai
1
2017

Heute war es endlich soweit, die erste Ausfahrt mit den neuen Vivax Bikes stand an, das Wetter passte perfekt. Eine Tour die vielleicht ohne Motorunterstützung für diese Jahreszeit zu schwer ist musste her.

Gestartet sind wir in Hopfgarten am Festparkplatz von hier gings erst einmal in die Kühle Luft vorbei am Fischteich (Lächenteich) immer entlang der Brixentaler Ache auf der alten Bundesstrasse Richtung Wörgl. Nach 4,2 km zweigt rechts der neue Radweg ab und man gelangt fast direkt zum Kreisverkehr nach Bruckhäusl ohne auf der Brixentalbundesstrasse fahren zu müssen. Kurz vor dem Ortsschild Bruckhäusl bogen wir rechts auf den Stöpflweg ab, am Bauernhof vorbei, dann begann der Anstieg Richtung Werlberg – Bad Häring (auf der Forststrasse erst die 2. Abzweigung links). Am Werlberghof vorbei immer Bergauf gings Richtung Juffinger Jöchl. Der Vivaxmotor surrte und die Strapazen hielten sich somit in Grenzen. Die Forststrasse schlängelt sich über Wald und Wiesen mit ein paar recht steilen Passagen bis kurz vor das Juffinger Jöchl. Am Ende der Strasse angekommen entschlossen wir uns kurzer Hand noch durch die Schneereste bis zum Gipfelkreuz aufzusteigen. Am Gipfel angekommen merkten wir ziemlich schnell das wir nicht die Einzigen waren die den ersten warmen Tag auskosten wollten.

Nach einer kurzen Gipfelrast mit herrlichem Ausblick ging es dann wieder zurück bis zur Jagdhütte und weiter Richtung Söll zum Gasthof Stallhäusl (immer eine Einkehr wert – Mo u. Di Ruhetag) wo wir uns mit einem herrlichen Schweinsbraten 🙂  belohnten.

Nach einer strärkenden Rast auf der Sonnenterasse gings dann an die Abfahrt Richtung Söll. An der Loferer Bundesstrasse B178 angekommen bogen wir kurz auf diese richtung Wörgl ab und wählten dann weiter den Jakobsweg richtung Itter. Im Dorfzentrum von Itter angekommen nahmen wir dann noch den Abstecher über Hacha nach Hopfgarten zurück zum Ausgangspunkt um dem Strassenverkehr wieder auszustellen

Fazit: Vivax macht spass (Akkuverbrauch 40 %)

Tourdaten: 26,6 km, 790 hm

Gipfelkreuz Juffinger Jöchl

Kaisergebirge

Gasthof Stallhäusl

Nette Jagdhütte

Werlberghof mit Rofangebirge im Hintergrund

Häringer Pölven

Lamas beim Werlberghof

Überblick Tour

2 Reaktionen zu “Testfahrt Vivax – Stallhäusl Bike mit a bissl Hike So 30.04.17”

  1. 1.
    avatar
    hansberg


    Aus eigener Kraft macht mehr Spass und ist übrigens der Sinn des Radlfahrens…
    Ist das hier eigentlich ein E-Bike Werbeforum?

  2. 2.
    avatar
    asti


    Hallo Hansberg, ein neues Rad macht immer Spaß. Speziell diese Räder von Vivax ähneln meiner Meinung nach dem klassischen MTB noch am meisten, da man auch ohne Motor gut fahren kann (Gewicht). Ich find´s gut, wenn sowas auch mal erwähnt wird.
    Okay, Pete & Manu habe öfter hier die Marke erwähnt, aber sie wird das sicher lesen. Wäre dennoch schade, wenn sie nichts schreiben würde, da mittlerweile sehr viele solche Räder haben.

Einen Kommentar schreiben