Gipfelpanorama Lampsenspitze


Jan
12
2013

Morgenkogel, 2607 m

geschrieben am 12. Januar 2013 von steve

Sind heute vom Weiler Mühltal in Ellbögen über das Meißner Haus auf den Morgenkogel gestiegen. Anfangs waren wir sehr skeptisch, da kaum Neuschnee auf der mit einem Skidoo angefahrenen Rodelbahn war. René sollte aber recht behalten, dass auf ca. 2000 m 40 cm Pulver liegen soll.

Nach dem recht langen Anstieg auf der Forststraße bogen wir auf Höhe des Meißner Hauses Richtung Süden ab und schaufelten die zugeschneite Spur frei. Kurz darauf konnte man die alte Spur nicht mehr erkennen und wir spurten abewechselnd selbst, wobei Matze seine Topform unter Beweis stellte.

Nicht nur die 1600 hm, sondern auch die Gehstrecke und das Spuren sorgten dafür, dass wir etwas mehr als 3 1/2 Std. benötigten. Es hat sich auf alle Fälle gelohnt – mit Ausnahme eines Tourengehers von der Oberellbögen-Seite – waren wir alleine und wir hatten perfekte Pulververhältnisse.

Fazit: Schöne, lange Tour mit perfekten Schnee, einem Tal, dass uns alleine gehörte und mit guten Freunden unterwegs – was will man mehr.

 Meißner Haus

Morgenkogel

 

 

 

Eine Reaktion zu “Morgenkogel, 2607 m”

  1. 1.
    avatar
    Chris


    Sevas Steve,
    mit dem Morgenkogel habt ihr eine super Idee gehabt. Ich war vor Ewigkeiten mal oben und damals wars auch sehr gut. Danke für die Inspiration, es wird Zeit, dass ich da wieder mal raufkomme…

    Lg Chris

Einen Kommentar schreiben