Gipfelpanorama am Hinteren Daunkopf - Stubaier Alpen


Feb
6
2016

Lampsenspitze (2.875 m)

geschrieben am 6. Februar 2016 von Chris

Wegen der Menschenmassen, die am Wochenende von Praxmar aus starten, wollte ich heute lieber nicht auf die „Lampsen“. Aber der Neuschnee und die schönen Hänge waren dann doch verlockend. Also starteten wir halt so früh wie möglich.
Inzwischen ist die Schneeauflage schon akzeptabel. Im Bereich des Skidepots sind viele Stellen abgeblasen, auch am Gipfel schaut es nicht anders aus. Darunter läuft man nur auf Kämmen Gefahr einen Stein zu erwischen. In den Rinnen und Hängen durften wir heute besten Pulver genießen. Es staubte zwar nicht mehr bis zum Gesicht, aber es war sehr fein zu fahren. Weiter unten wurde der Schnee dann etwas schwerer. Alles in allem aber das beste Pulvererlebnis für mich in diesem Winter! So könnte es gerne noch weiter gehen…

Den letzten Schwung vor dem Parkplatz setzten wir gegen 11.00 Uhr. Ideal und kein bisschen zu früh, denn um diese Zeit will man sich eigentlich nicht mehr in die Kolonnen im Aufstieg einreihen 😉

Richtung Zischgeles wurde auch gespurt.

2 Reaktionen zu “Lampsenspitze (2.875 m)”

  1. 1.
    avatar
    Ruppi78


    War letzten Samstag die gleiche Tour und habe genau das gleiche Foto Richtung Pforzheimerhütte
    gemacht, allerdings ohne einer einzigen Lawine .
    War auch schon um 11 wieder beim Auto bevor die Massen aufsteigen. Pulver hatte ich leider keinen dafür komplette Windstille und Traumwetter

  2. 2.
    avatar
    Chris


    Hallo Ruppi, ja das Ausmaß der Lawinen im Bereich der Pforzheimerhütte hat mich echt überrascht. Da sind Anrißhöhen bis an die 2 Meter dabei!
    Ein früher Start ist bei der Lampsenspitze Pflicht!

    Lg Chris

Einen Kommentar schreiben