Der 3007m hohe Gipfel des Acherkogel


Jul
8
2011

Kletter(steig)arena Walchsee

geschrieben am 8. Juli 2011 von kempfi

03.07.2011
Wieder einmal ein Wochenende mit eher trotzlosem Wetter. Nichtsdestotrotz möchte ich der neuen „Kletter(steig)arena“ Walchsee einen Premierenbesuch abstatten. Mit dem Auto nach Walchsee, im Ortszentrum Richtung Sportplatz abzweigen und dort auf einem Gebührenpflichtigen Parkplatz (2,– pro Auto pro Tag) parken. Zu Fuß über die Forststraße in ca. 30 min zur Ottenalm, die zwischen einer mächtigen Felswand und einigen Grashügeln eingebettet liegt.

Von der Alm in 5 Minuten zur Arena, wobei es insgesamt drei Einstiege gibt. Allerdings führen 2 Einstiege nach ca. 50hm zum selben Steig (kann man sich wie ein 180Grad gedrehtes „Y“ vorstellen). Somit enden beide Steige in etwa auf selber Höhe, ca. 80m voneinander entfernt am oberen Ende der Wand. Von dort ist man in ca. 15min über den Abstiegspfad wieder bei der Hütte. V.a. am Wochenende ist es aufgrund des hohen Besucherandrangs und dem relativ losen Gestein nicht zu empfehlen, über einen Steig auf und den anderen abzusteigen (ich habe es versucht – kam nicht gut an;-). Grundsätzlich sind die Steige kurz, aber knackig und vom Anfänger bis Profi findet sich hier ein kleines, aber feines Trainingsterrain (Steige bis D/E; 1 Steig inkl. 2 Seilbrücken). Allerdings – wie gesagt – recht kurz und überlaufen. Topo findet sich auf www.bergsteigen.at.

Fazit: Nette Nachmittagsbeschäftigung wenn sich a) nichts Besseres findet oder b) man in der Gruppe (Familie, Freunde) unterwegs ist und nicht alle KS gehen möchten, sondern lieber auf der Sonnenterrasse ihren Radler (oder ggf. Kaffee mit frischem Apfelstrudel) genießen möchten!

Einen Kommentar schreiben