Gaiskogel


Aug
1
2010

Hoher Winkel-Karlspitzen

geschrieben am 1. August 2010 von Stoffl

Sonntag-Traumwetter-das Kaisergebirge wird gestürmt! Um diesem Trubel ein wenig zu entgehen bieten sich die Karlspitzen an. Wenn man ganz allein sein will, dann am besten vom hohen Winkel aus. Erreichbar entweder über Gruttenhütte – Kopftörl oder übers Stripsenjoch.

Bin zuerst mit Dutzenden Wanderern zum Stripsenjoch, ab da an Richtung hoher Winkel ( genau 4 Leute getroffen). Schon der Weg vom Joch ins teilweise begrünte Kar ist wunderschön zu gehen! Lohnenswert wäre sicher auch eine 2malige Überschreitung, zuerst übers Kopftörl nach Süden und übers Ellmauer Tor wieder retour.

Der Anstieg über die Westflanke zu den Karlspitzen weist alte Markierungen auf, die man zu Beginn etwas suchen muss. Im unteren Teil Trittsicherheit von Vorteil-alpiner Anstieg in etwas brüchigem Gelände-wer es mag – aber eine schöne Variante mit herrlichen Ausblicken auf den Kopftörlgrat,Gamshalt und Kl. Halt. Zuerst gings auf die vordere, dann hintere Karlspitze anschließend über den Normalanstieg zum Ellmauer Tor hinab und retour durch die steinerne Rinne. Alle Koasagipfel sehr gut besucht und unzählige unüberhörbare Kletterer in allen Wänden.

Blick in den hohen Winkel zum Kopftörlgrat

Totenkirchl-Westwand

Kopftörlgrat

vordere Karlspitze

4 Reaktionen zu “Hoher Winkel-Karlspitzen”

  1. 1.
    avatar
    asti


    ein echter Klassiker deine Tour – und da gebe ich dir recht, von dieser Seite trifft man kaum jemanden. Super Fotos!

  2. 2.
    avatar
    stoffl


    Danke, muss mich immer zusammenreißen nicht die komplette Speicherkarte vollzuknipsen, aber bei diesem Wetter und dieser Kulisse kann man fast nicht anders..

  3. 3.
    avatar
    asti


    wem sagst du das….

  4. 4.
    avatar
    tschiggi


    Da muss ich auch mal wieder rauf, diese Variante kenn ich aber noch nicht.

Einen Kommentar schreiben