Sintersbach Grundalm - MTB-Runde Gamshag


Mrz
11
2015

Hinterer Daunkopf, 3225m

geschrieben am 11. März 2015 von tanja

Am Montag sind wir von der Amberger Hütte durch das Sulztal auf den Hinteren Daunkopf aufgestiegen. Der Weg führt zunächst von der Hütte taleinwärts in südlicher Richtung und über einen kurzen Aufschwung bis vor die Steilstufe zum Sulztalferner. Hier sind wir dann links über mittelsteile Hänge mit viel Pulverschnee in das Bockkar und zuletzt wieder südlich hinauf zum Gletscherbecken unterhalb des Gipfels. Auf einer beeindruckenden Wechte haben wir den Gletscher gequert und sind zuletzt über den Gipfelkamm mit Ski bis zum Gipfelkreuz aufgestiegen.

Vom Gipfel hat man einen tollen Überblick des Stubaier Gletscherskigebietes. Auch die Wetterstimmung über dem Zuckerhütl und dem Pfaff war genial. Im oberen Bereich war die Abfahrt etwas zäh, da die vielen Windgangeln einen schönen Wedelschwung verhinderten. Ab dem Gletscherende dann tolle Verhältnisse bis zur Amberger Hütte und weiter am Rodelweg bis ins Tal zum Parkplatz in Gries.

Ab der Hütte ca. 1100Hm / 3h.

Wetterstimmung zum Sonnenaufgang an der Amberger Hütte

Wetterstimmung zum Sonnenaufgang an der Amberger Hütte

Blick vom Gipfelkamm zum Schrankogel

Blick vom Gipfelkamm zum Schrankogel

Steiler Abbruch vom Daunkopf ins Stubaier Skigebiet

Steiler Abbruch vom Daunkopf ins Stubaier Skigebiet

Pfaff und Zuckerhut - Stubaier Gletscher

Pfaff und Zuckerhut – Stubaier Gletscher

Abfahrt im oberen Gletscherbecken in Richtung Schrankogel

Abfahrt im oberen Gletscherbecken in Richtung Schrankogel

Firnschneid am Gletscher unterhalb des Daunkopfes

Firnschneid am Gletscher unterhalb des Daunkopfes

Breiter Talboden nach der Amberger Hütte

Breiter Talboden nach der Amberger Hütte

 

Einen Kommentar schreiben