WESTALPEN-X - Im Val Veni - am Mt. Blanc


Mai
5
2008

Großvenediger / Rainerhorn über Kürsinger Hütte

geschrieben am 5. Mai 2008 von asti

Nachdem der Wetterbericht für´s Wochenende ein super Wetter prophezeit hatte, machten wir uns kurzentschlossen auf den Weg nach Neukirchen am Gr. Venediger, um über das Obersulzbachtal zur Kürsingerhütte und weiter zum Venediger zu gelangen. Der Anstieg zur Hütte ab dem Parkplatz Hopffeldboden ist recht lang, zumal eine Auffahrt mit dem Taxi noch nicht möglich war (etliche Lawinenkegel, Straße wird aber diese Woche teilw. geräumt!). Eine regelrechte Hitze bedingt durch starke Strahlung und teilweise lichte Bewölkung begleiteten uns im Anstieg zur Hütte. Nach einem ordentlichen Hüttenabend gings um 5 Uhr in Richtung Venediger, den wir nach gut 3h erreichten. Leider auch an diesem Tag kein ungetrübtes Wetter, so steckte natürlich auch bei uns der Gipfel ordentlich im Nebel. Nun, dafür waren wir aber ganz alleine!

Wenige Minuten nach unserer Abfahrt in Richtung Venedigerscharte riss die Wolkendecke kurz auf und zeigte uns einen kurzen Blick in die Hohen Tauern. Etwas mehr Glück hatten wir im Anschluss am Rainerhorn, wo sich doch mal kurz die Sonne zeigte und wir eine schier endlose Kolonne zum Venediger erblickten!

Abfahrt war abwechslungsreich: Oben Windgangeln, am Gletscher Pulver – später Firn und im Tal der reinste Sumpf.

Fazit: Geniale Tour die oft mit einem „Hatscher“ verglichen wird – was mit Taxiunterstützung aber erleichtert werden kann.

Toureninfos zum Venediger NORD: http://www.tourenwelt.at/detail.php?tourId=281

Impressionen:
noch tief verschneiter Gletscher     

Schnappschuss vom Hüttenabend für alle Brixentaler Bergfexen zum Download:
zum DOWNLOAD
DANKE – nett war´s!

Einen Kommentar schreiben