Blick vom Grossglockner zum Kleinglockner


Okt
5
2013

Großglockner

geschrieben am 5. Oktober 2013 von Frosti

Nach langem hin und her haben wir uns gestern Nachmittag kurzfristig doch noch dazu entschlossen, heute auf den Glockner zu ’schauen‘.
Tagwache um 3:00 Uhr, Abfahrt von der Wildschönau aus um 03:30 Uhr und Ankunft Lucknerhaus bei sternenklarem Himmel um kurz vor sechs.
Die nächsten 1 1/2 Stunden ging es dann anfänglich im Dunklen mit Stirnlampe und zu guter Letzt bei Morgenrot steil bergauf zur Stüdlhütte. Von dort aus weiter über das Ködnitzkees bei bewölktem Himmel hinauf zur Adlersruhe (Erzherzog-Johann-Hütte) wo wir dann wieder zum Gipfel sahen und uns die Sonne küsste. Kurz vor dem ‚Glocknerleitl‘ machte der Himmel dann endgültig dicht. Nichts desto trotz führte unser Weg weiter über den kleinen zum Großglockner. Gipfelsieg nach gut 5 Stunden. Leider erwischte uns dort dann aber auch der für den Abend vorhergesagte ‚leichte‘ Schnee und die Gipfelrast viel abermals recht spärlich aus.
Nachdem wir unsere Seilschaft um eine Person erweitert hatten ging es bei lästigem, langsamen Gegenverkehr wieder zurück übers Leitl und hinab zur Adlersruhe. Dort hörte es dann auch endlich auf zu schneien … und fing an zu Regnen. Nach knapp neun Stunden erreichten wir dann durchnässt aber glücklich das Lucknerhaus und konnten einen weiteren tollen Gipfel für uns verbuchen.

3 Reaktionen zu “Großglockner”

  1. 1.
    avatar
    Asti


    Gratuliere euch zur spontanen Aktion am Glöckner. Schade um die Gipfelrast, aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben!

  2. 2.
    avatar
    Chris


    Super, freut mich, dass es diesmal geklappt habt, Frosti. Wenn nicht immer der Stau zwischen Klein- und Großglockner wäre…
    Aber am höchsten Berg Österreichs zu stehen, ist immer ein gewaltiges Gefühl, gratuliere!

    Lg Chris

  3. 3.
    avatar
    Harald


    Gratuliere zur erfolgreichen Tour. Wir planen für d. J. eine Tour zum Großglockner. Da bekommt man noch mehr Lust darauf. Vielen Dank. LG Harald

Einen Kommentar schreiben