Herbstlicher Sonnenuntergang unterhalb der Kraftalm


Mrz
2
2013

Feldalphorn, 1.923m (Kelchsau)

geschrieben am 2. März 2013 von asti

Eine dichte Nebeldecke im Inntal, dem Brixental und soweit das Auge reicht ins Bayrische Land hinaus!

So entschieden wir uns heute kurzerhand in die Kelchsau zu fahren um dort mit dem Sessellift bis zur Höhenbrandalm aufzufahren. Ab hier mit Fellen weiter entlang der Skipiste bis zum Forstweg – der bis zur Trockenbachalm führt – aufsteigen. Entlang dieses Weges in südlicher Richtung zur Alm. Hier zeigte sich heute erstmals die Sonne, dabei wurde es gleichzeitig sogar richtig warm! Während im Nebel die Bäume tief gefroren waren, kam man 100Höhenmeter weiter oben schon richtig ins schwitzen!

Von der Trockenbachalm auf den Grat und weiter direkt zum Gipfel des Feldalphorn, 1.923m. Aufstieg eigentlich problemlos, lediglich der letzte Hang ist immer etwas kritisch.

Gipfeljause bei Traumpanorama. Auf der Sonnenseite schon sehr feuchter Schnee, im Nordhang noch feinster Pulver! So fuhren wir direkt vom Gipfel bis zur Waldgrenze in Richtung innerer Penningberg ab, um nach vielen Pulverschwüngen wieder auf den Grat aufzusteigen. Ab hier dann Sulz bis zur Trockenbachalm. Auf der Piste perfekt ins Tal!

3 Reaktionen zu “Feldalphorn, 1.923m (Kelchsau)”

  1. 1.
    avatar
    Bergler


    Schöne Fotos mit feschem Motiv…

  2. 2.
    avatar
    bluemax


    … ja der asti weiss schon, wo’s schön ist und mit wem …

  3. 3.
    avatar
    Chris


    Wow, Asti, super Verhältnisse und super Bilder? Durfte die Neue diesmal mit?
    Damit keine Missverständnisse aufkommen: Mit „Neue“ meine ich die Kamera 😉

    Lg Chris

Einen Kommentar schreiben