WESTALPEN-X - Maira - Stura - Kammstrasse


Jan
23
2011

Wechner Scharte, 2758 m

geschrieben am 23. Januar 2011 von steve

Nachdem ich gestern von der Hinteren Karlesspitze ins Mittertal schaute und perfekte Pulverschneeverhältnisse erahnte, starteten wir heute vom Längentaler Stausee Richtung Wechner Scharte. Auf dem Schafzoll und der Vorderen Karlesspitze, die beide mit viel Sonne lockten, war schon einiges los. Der etwas längere Talzustieg und der Verzicht auf UV-Strahlung sollte sich aber noch bezahlt machen. Die Spur führte an der beeindruckende Kulisse des Acherkogels vorbei und zum Schluss sehr steil auf die Wechner Scharte.

Bei der Abfahrt hielten wir uns nach dem Gipfelhang westwärts und hatten mehrere Hänge mit perfekten Pulverbedingungen. Den untersten Teil des Mittertals schoßen wir über eine „Autobahn“ bis zum Wald hinaus. Im Waldstück war überraschend viel Schnee und so kamen wir ohne Steinkontakt zum Ausgangspunkt zurück.

Fazit: Immer noch genügend unberührte Hänge mit perfektem Pulver. Einziger Wermutstropfen ist der skitechnisch etwas fade Beginn des Mittertals.

Mittertal

Mittertal

Wechner Scharte (links Wechner Wand)

Wechner Scharte (links Wechner Wand)

Acher- und Maningkogel

Acher- und Maningkogel

im steilen Schlusshang

im steilen Schlusshang

Eine Reaktion zu “Wechner Scharte, 2758 m”

  1. 1.
    avatar
    Chris


    Sevas Steve,
    schaut nach echt feinen Verhältnissen aus im Mittertal. Ich muss mal deinen Tourenpartner fragen, wie sich sein „neuer“ Ski so im Powder macht 😉
    Beim letzten Foto schauen er und Ski ja noch recht gut aus 🙂

    Wer die Skitour noch nicht kennt und auch mal machen will, hier die Infos zu Skitour Wechnerscharte

Einen Kommentar schreiben