Der 3007m hohe Gipfel des Acherkogel


Dez
31
2019

Skitour Kleiner Beil ausm Lueger Graben/Alpbach

geschrieben am 31. Dezember 2019 von semag

vom Parkplatz die Rodelbahn hinein * kurz vor der Faulbaumgartenalm (bis zu dieser mehrere Aufstiegsspuren) ins freie Gelände über mäßig steile Hänge zur Stadelkehralm * von hier unschwierig unterhalb Kleiner Beil/Seekopf * der Aufstieg in die Scharte (35-40 Grad) ist recht problemlos, die Spur aber schon hübsch rutschig (Leute mit Harscheisen haben sich da ein Stück leichter getan) * von hier in wenigen Minuten unproblematisch zum Gipfel

die Scharte ist pistenartig eingefahren * keine Lawinengefahr, dafür (je nach Können:) ungut zu fahren * Pulverabfahrt zur Stadelkehralm (schön langsam wird’s schwierig mit eigenen Spuren, aber mit ein bisschen Rundumblick beim Aufstieg findet sich noch was) * von hier kaum noch möglich eine eigene Spur zu ziehen * beim letzten Hang bis zur Rodelbahn wird auch der Schnee ein Stück schwerer, geht aber noch gut zu fahren * hier eher die Gefahr einen Stein zu erwischen bzw. auf eine Unebenheit aufzufahren * Rodelbahn super zu fahren (nur bei ein paar Stellen schaut mal etwas vom Untergrund raus)

Mareitkopf sah aus der Ferne total abgefahren aus; Seekopf ohne Aufstiegsspur (oben abgeblasen/unten eingeweht)

Einen Kommentar schreiben