Aug
7
2011

Sextner Dolomiten Tag4

geschrieben am 7. August 2011 von kempfi

Biwak-ViaFerrataMarioZandonellaNormal-SextnerRotwand-Sentinellascharte-Alpinisteig-Elferscharte-Alpiniweg-Eissee-RifZsigmondy-Bachweg-Talschlussh├╝tte-Fischleinboden

Endlich ist das Wetter so, wie es sein soll und ich werde von warmen Sonnenstrahlen geweckt ­čÖé Schnell das Material verstaut und den letzten Anstieg zum Gipfel der Sextner Rotwand bew├Ąltigt, wo ich in der Sonne auf 2950m das letzte Fr├╝hst├╝ck der Tour genie├če. Der Abstieg erfolgt ├╝ber die 2. Ferrata MarioZandonella zum Ausgangspunkt, von wo aus es steil (Trittsicherheit absolut notwendig!) zur Sentinellascharte geht. Auf der anderen Seite f├╝hrt der versicherte Alpinisteig ├╝ber zahlreiche mit Schnee gef├╝llte Rinnen zur Elferscharte. Ab hier ├╝ber den viel begangenen klassischen Alpiniweg zum Eissee und weiter zum Rifugio Zsigmondy. Nach dem Abstieg geht es auf einem Trampelpfad entlang des Bachbetts zur Talschlussh├╝tte und weiter bis zum Ausgangspunkt Fischleinboden. Das Auto steht noch da, wo es geparkt wurde und 5km weiter unten gibt es dich M├Âglichkeit, sich im gestauten Bach ordentlich zu erfrischen.

Fazit: Tolle Toure, viele H├Âhenmeter, teils fordernde, teils gem├╝tliche, aber immer spannende Klettersteige in beeindruckender Landschaft. Sehr interessant sind die ├╝brig gebliebenen Verteidigungsanlagen und man m├Âchte sich gar nicht vorstellen, wie es hier oben w├Ąhrend des Weltkrieges zugegangen sein muss und v.a. um was genau hier oben gek├Ąmpft wurde…


Einen Kommentar schreiben