WESTALPEN-X - Auffahrt Col de Valle Etroite


Jan
10
2010

Niederjochkogel, 2146 m (Kelchsau)

geschrieben am 10. Januar 2010 von asti

Trotz des dichten Nebels im Tal haben wir uns heute entschlossen auf den Niederjochkogel zu gehen. Vom Langen Grund in der Kelchsau (Fahrstraße bis zur Erlauer Hütte geräumt, Maut EUR 4,-) rund 15 Minuten taleinwärts und über schöne Osthänge höher zur Neubergalm, 1.613m (bis hierher kann man bei wenig Schnee auch auf der Forststraße gehen). Direkt bei den Almhütten links den Graben überqueren und über tolle Skihänge aufwärts zum langen Gipfelkamm, der uns zur höchsten Erhebung des Niederjochkogels führt. Abfahrt mit gutem Pulverschnee zur Ochsenschlag Hochalm, über die Neubergalm und die Aufstiegsspur retour zum Ausgangspunkt.

Fazit: Oberhalb von 1900m zwar kein Nebel mehr, allerdings dicht bewölkt und ziemlich difuses Licht. Schnee ausreichend vorhanden, oben super Pulver.

Toureninfos: http://www.tourenwelt.at/detail.php?tourId=318 

  

2 Reaktionen zu “Niederjochkogel, 2146 m (Kelchsau)”

  1. 1.
    avatar
    mario


    hallo stefan, würdest du kurzen und langen Grund schon empfehlen oder müssn wir noch auf Schneezuwachs warten?
    Übrigens, ich war am Samstag im Sellrain, am Vormittag wars oberhalb von 2000 gar nicht so übel. Schneeverhältnisse sowieso top!

  2. 2.
    avatar
    asti


    Hallo Mario, kann ich dir empfehlen. Nachdem es jetzt gerade schön schneit, ist wohl nichts dagegen einzuwenden.

    Richtig gut gehen sollte derzeit:
    – Niederjochkogel (fix)
    – Sonnenjoch – ging am WE im oberen Bereich sehr gut, nur oberhalb der Neubergalm war´s zum Aufpassen.
    – Pallspitze – ist aber immer mit Vorsicht zu genießen nach Neuschnee!!!

    im Kurzen Grund alles im Bereich der Bamberger Hütte oder auch zb die Schneegrubenspitze!

Einen Kommentar schreiben